Bitte um Hilfe bei Geschlechtsbestimmung

Hier könnt ihr den Farbschlag oder das Geschlecht eures Sittichs bestimmen lassen.
Antworten
badja
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 37
Registriert: So Apr 28, 2019 21:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Bitte um Hilfe bei Geschlechtsbestimmung

Beitrag von badja » Mi Jan 15, 2020 10:42

Hallo

Sorry, dass ich nochmal nachfrage .. Yuki wurde vor eine Monat hier zu 60 % Henne benannt .. Hier ein paar neue Bilder, vielleicht sieht man es ja jetzt etwas besser ? Es ist eben so, dass, wenn sie wirklich eine Henne ist, ich 3 Hennen und einen Hahn hier habe .. Dann müsste ich doch bald zwei Hähne dazu holen. Wenn sie dann doch ein er ist, dann muss ich nachher wieder einen holen, darum ist es mir so wichtig es zu wissen.


Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Gitta
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4056
Registriert: Do Jun 28, 2007 17:19
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe bei Geschlechtsbestimmung

Beitrag von Gitta » Do Jan 16, 2020 16:59

Hallo Badja,
ich kann gut verstehen, warum es Dir so wichtig ist, das Geschlecht des weißen Lacewings zu wissen. Leider ist es gerade bei diesem Farbschlag oft schwierig das Geschlecht durch das äußere Erscheinungsbild zu erkennen. Die Aufhellungen um die relativ großen Nasenlöcher deuten auf eine Henne hin. Aber meine Hand würde ich dafür nicht ins Feuer legen.
Die Konstellation ein Hahn und 3 Hennen ist sicher nicht ideal, aber wenn es bisher keinen Stress gibt und die Gruppe harmoniert, dann würde es es erstmal weiter abwarten. Zukaufen kannst Du immer noch. Dann wäre es natürlich wichtig, die Geschlechter genau zu wissen. Im Zweifel kannst Du auch eine Feder ziehen und die DNA im Labor bestimmen lassen. Es ist für Wellensittiche eher unüblich, aber machbar.
Liebe Grüße,
Gitta

Bild


Wenn Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!!

Benutzeravatar
Franz DSV1739
Administrator
Administrator
Beiträge: 5219
Registriert: Fr Nov 01, 2002 14:05
Wohnort: Edling
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe bei Geschlechtsbestimmung

Beitrag von Franz DSV1739 » Fr Jan 17, 2020 11:12

Hallo Badja,

ich bin mir auch noch nicht sicher. Es könnte eine Henne sein.
An deiner Stelle würde ich einfach noch etwas abwarten.

Grüße
Franz

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15209
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Bitte um Hilfe bei Geschlechtsbestimmung

Beitrag von Neandertaler » Fr Jan 17, 2020 15:26

Ich habe solche Nasenhaut bei meinen Rotaugen schon gehabt und konnte mich nicht festlegen, ob es Hahn oder Henne ist.

Aus der Verpaarung Lutino-Hahn x Normal-Henne hatte ich mal einen Jungvogel, den ich als Henne abgeben wollte, aber ohne Wissen er Abstammung hätte ich Hahn gesagt. Der Käufer lehnte ab und meinte, er wolle keinen Hahn. Schließlich hat er mir aber doch nach langem Zögern getraut. Und es blieb auch nach einem Jahr eine Henne, aber dann deutlich erkennbar.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

badja
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 37
Registriert: So Apr 28, 2019 21:22
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Bitte um Hilfe bei Geschlechtsbestimmung

Beitrag von badja » Sa Jan 18, 2020 11:34

Vielen lieben Dank euch allen .. Dann habe ich mir da echt einen Vogel ins Haus geholt bei dem es extrem schwierig ist zu erkennen was es ist.

Ihr habt mich beruhigt. Ich werde erst mal abwarten und vielleicht wird "sie" ja brutig und die Wachshaut wird braun, dann weiss ich es ja dann mit Sicherheit. Falls ich mal zum Tierarzt muss, werde ich eventuell das mit der DNA machen lassen, gute Idee ..
Im Moment steckt Yuki in der Jungmauser
Wenn ich merke, dass es heftige Zickereien gibt, kann ich immer noch einen Hahn dazu holen oder zwei :slightly_smiling_face:

Gruss

Badja

Antworten

Zurück zu „Farbschlag- und Geschlechtsbestimmungsforum für Wellensittiche“