Braucht man zur Zucht von Kanarienvögel keine Genehmigung??

Hier werden alle Fragen zur Haltung und Zucht von Exoten, Kanarien und alle anderen Vogelarten diskutiert.

Moderator: Komet

Antworten
Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3250
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Braucht man zur Zucht von Kanarienvögel keine Genehmigung??

Beitrag von Rhönwellis »

Ich hab im Internet gelesen, das man zur Zucht von Kanarienvögeln garkeine Genehmigung braucht, stimmt das??? Brauchen die dann trotzdem Fußringe?? und wie ist das mit Finken, ist das bei denen genauso??
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Heike
Moderator
Moderator
Beiträge: 9126
Registriert: So Jan 08, 2006 18:33
Wohnort: Hitchin, UK
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Braucht man zur Zucht von Kanarienvögel keine Genehmigun

Beitrag von Heike »

WeLLii fAn hat geschrieben:Ich hab im Internet gelesen, das man zur Zucht von Kanarienvögeln garkeine Genehmigung braucht, stimmt das??? Brauchen die dann trotzdem Fußringe?? und wie ist das mit Finken, ist das bei denen genauso??
Nein, braucht man nicht, das gilt sowohl für Kanarienvögel als auch für Finken.
Sie brauchen rechtlich keine Fußringe, es gibt jedoch welche z.B. von der AZ.
Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen. Gandhi

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15312
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Beitrag von Neandertaler »

Nur bei Vogelarten, die unter Artenschutz fallen - und das können neben Krummschnäbeln auch verschiedene Finkenarten sein - müssen Ringe nach Artenschutzverordnung verwendet werden.

Kanarien, Zebrafinken, Mövchen u.ä fallen jedoch nicht hierunter.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3250
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Rhönwellis »

danke, das hätt ich ja mal garnicht gedacht
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Kero
Moderator
Moderator
Beiträge: 8732
Registriert: Mo Okt 30, 2006 21:01
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Kero »

Nun steigt Wellifan von Wellensittichen auf Kanaries um? :lol:
"Niemand macht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können!"

Benutzeravatar
Rhönwellis
Moderator
Moderator
Beiträge: 3250
Registriert: Sa Nov 04, 2006 17:58
Wohnort: Osthessen
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Beitrag von Rhönwellis »

Kero hat geschrieben:Nun steigt Wellifan von Wellensittichen auf Kanaries um? :lol:
nein, das auf keinen Fall, aber ich kanns kaum noch abwarten, selber mal unter dei Züchter zu gehen, bin ja auch schon am lernen (also theorie) aber ich hab da so meine bedenken,
-erstmal, wohin mit den Vögeln, meine Tante will mir das Gartenhaus nun doch nicht mehr geben, der Keller ist zu feucht und Licht ist dort auch nicht besonders viel, also bleibt mir jetzt nur noch, eine Außenvoliere und da würde ich dann doch lieber mit Vögeln anfangen, die sich auch bei etwas kälteren Temparaturen wohlfühlen

-außerdem bin ich erst 15, ich könnte (möglicherweise :? ) die Zuchtgenehmigung erst nächstes Jahr machen und ehrlich gesagt, ich trau mir die Prüfung trotz der lernerei irgendwie nicht zu, weiß auch nicht sorecht :?
Liebe Grüße aus der Rhön
Inga & das liebe Federvieh!

(Alter Benutzername WeLLii fAn)

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7242
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Nurmi »

Liebe Wellifan :)
so sorry, wenn ich Dich enttäuschen muss. Aber eine Voraussetzung zum Erlangen der Zuchtgenehmigung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.
LG Nurmi :)
mit feinen grüssen von Liesl, Resi, Cläußchen, Happy, Lola, Maxima, Lani,Erna, Teddy, Hansi und in Erinnerung an WaltraudGittasittich Molly (16.10.2019),Sammy, Mustafa,Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Peter12412
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 29
Registriert: So Nov 14, 2004 12:28
Wohnort: Iserlohn
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Peter12412 »

Hallo Nurmi,
du hast geschrieben
Liebe Wellifan Smile
so sorry, wenn ich Dich enttäuschen muss. Aber eine Voraussetzung zum Erlangen der Zuchtgenehmigung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.
LG Nurmi Smile
Das ist so nicht richtig.
Mir sind mehrere Züchter bekannt, die entweder noch Minderjährig sind oder noch waren als sie die Zuchtgenehmigung bekommen haben.
:!:

Benutzeravatar
Kero
Moderator
Moderator
Beiträge: 8732
Registriert: Mo Okt 30, 2006 21:01
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von Kero »

Peter12412 hat geschrieben:Hallo Nurmi,
du hast geschrieben
Liebe Wellifan Smile
so sorry, wenn ich Dich enttäuschen muss. Aber eine Voraussetzung zum Erlangen der Zuchtgenehmigung ist die Vollendung des 18. Lebensjahres.
LG Nurmi Smile
Das ist so nicht richtig.
Mir sind mehrere Züchter bekannt, die entweder noch Minderjährig sind oder noch waren als sie die Zuchtgenehmigung bekommen haben.
:!:

Bist du dir sicher das diese dann nicht offiziell über die Eltern lief?
"Niemand macht einen größeren Fehler als derjenige, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können!"

Alina
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 557
Registriert: So Jul 23, 2006 23:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Alina »

auch ich weiß das man sie ab 16 erlangen kann

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7242
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Nurmi »

Also ich kann mir gut vorstellen, dass das möglich ist, wenn die Eltern als Erziehungsberechtige offiziell die Verantwortung tragen.
Möglicherweise haben die ja die Gesetze geändert seit Frühjahr. Als ich meine Zuchtgenehmigung bekommen habe im Frühjahr, war das 18. Lebensjahr gesetzliche Voraussetzung. Sollte sich das geändert haben, kann ich das nicht wissen, da ich mich ja nicht mehr drum kümmern muss, habse ja, die Zuchtgenehmigung :-D
Bin auch nicht davon ausgegangen, dass sich die Gesetzeslage so schnell geändert hat, weil normalerweise erkundige ich mich erstmal bei amtlicher Stelle, wenn ich solche Aussagen mache. In den Fall einer Gesetzesänderung muss ich mich für meien Säumigkeit entschuldigen :)
Wäre mal interessant zu wissen, für die, die zukünftig Wellis brüten lassen oder richtig züchten wollen, auch in jungen Jahren.

Lg Nurmi :)
mit feinen grüssen von Liesl, Resi, Cläußchen, Happy, Lola, Maxima, Lani,Erna, Teddy, Hansi und in Erinnerung an WaltraudGittasittich Molly (16.10.2019),Sammy, Mustafa,Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Antworten

Zurück zu „Fragen & Antworten - Exoten, Kanarienvögel u. alle anderen Vogelarten“