Dimentridazol "Überdosierung der Ärztin?"

Tierschutz Forum
Alle Themen zum Bereich Tierschutz/Tierquälerei.
Antworten
Gast

Dimentridazol "Überdosierung der Ärztin?"

Beitrag von Gast »

Hallo,

habe meinen Bestand mit Dimetridazol behandelt und mußte nun leider erfahren, das die von der Ärztin vorgegebene Dosies VIEL zu hoch angesetzt worden ist.
Wer kennt dieses Mittel und die Dosierungmenge bei Wellensittichen???

Ich sollte 2,5g auf 1,5 - 1,8l Wasser geben, meinen BESTEN Hahn
(4Küken mit seiner Henne) mußte ich Gestern von seinem Leid erlösen.
Er bekam Anfalle, (Orientierungslos, Zittern, drehte sich rechtsrum im Kreis)
Gestern lag er mit gespreitzten Flügeln am Boden und zuckte alle 2Sekunden mit dem Kopf nach rechts.
Ich konnte ihn nicht mehr leiden lassen und als ich das mit meinem Gewissen vereinbart hatte, nach Absprache mit einer anderen Ärztin, erlöste ich ihn von seinem leiden.
Gestern um 19 Uhr lag ein 1Tage altes Küken tot im Kasten, das Mittel bekommen sie seit Mittwoch nicht mehr.
Ich mußte nun erfahren, das die Dosierung mindesten 3MAL höher angeordnet wurde als normal.
Ich fragte EXTRA mehrmals ob das bei Paaren die Junge haben in der Dosierung gleich bleibt.
Am 28.09 um 22 Uhr drehten die nächsten angesetzten HÄHNE durch, mit den gleichen Erscheinungen. (Orientierungslos rechts drehen usw.)
Haben sich aber wieder am nächsten Tag beruhigt jetzt ist alles wieder Ok.

WER KENNT DAS MITTEL UND DIE DOSIERUNG BEI WELLENSITTICHEN???!!!
Sowie im Freiflug als in der Zucht

Was kann ich jetzt gegen diese "Ärztin" unternehmen

DAS IST VOGELMORD

In Trauer um SMOKY und das 1Tage alte Küki

Sven & Truppe + Küken
--
Liebevolle Hobby-Nachzucht von handzahmen Wellensittichen
Dateianhänge
Smoky.jpg
Smoky.jpg (23.42 KiB) 8523 mal betrachtet

Benutzeravatar
poisongirl
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 259
Registriert: Sa Aug 27, 2005 18:32
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von poisongirl »

Das ist ja schrecklich es tut mir sehr leid!! :cry: Was man gegen die Ärztin tun kann weis ich leider nicht. Aber mir sin ähnlich fehler von Tierärzten bei Tiern bekannt. Die betroffenen haben allerdings nichts unternommen ich hoffen das du die richtige Dosierung in Erfahrung bringen kannst. MFG Leo
Wer A sagt muss nicht B sagen denn er kann einsehen, das A falsch war.

Gast

Beitrag von Gast »

Hallo und Danke,

das Zeug wende ich nicht mehr an, lasse erstmal Analysen erstellen.
Warte den Patologischen Befund ab und dann mach ich mich MOBIEL gegen die Pfuscherin.
Ich brauche noch einige Bestätigungen das das Zeug in der Mischung Toxisch war.
Und dann gehts richtig los ich bin sowas von ich finde dafür keine Worte "MORDLUSTIG" wäre glaub passend.
Sein eigenes Tier töten was schlimmeres gibt es nicht. Habe es nur geschafft weil ich wußte ich helfe ihm damit sonst hätte ich das nie machen können.

Ich sage nur ÜBELSTE Rache für Smoky und alle ähnlichen Fälle am liebsten würde ich sie ihren eigenen Dreck f...... lassen und IHR das Genick brechen....

Nun habe ich eine Wittwe und 3Weisen mit einem Adoptiv Küken also 4 Junge die keinen Vater mehr haben
Dateianhänge
Yellow und Smoky.jpg
Yellow und Smoky.jpg (17.41 KiB) 8504 mal betrachtet

Benutzeravatar
babels
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1617
Registriert: So Aug 28, 2005 12:02
Wohnort: Engelskirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von babels »

das find ich ich echt mehr als schlimm! oh mein gott! meinen eigenen welli erlösen!? das muss mehr, als hart gewesen sein :cry:
ich wünsche dir sehr viel kraft und glück bei deiner rache ;)

liebe grüße, babels
Bild

Gast

Beitrag von Gast »

Also der "Mündliche"Bericht ist da!!! :shock:

Mindestens 5Fach überdosiert Auswirkungen auf die inneren Organe und das Zentrale Nervesnsystem.

Wellikatze

Beitrag von Wellikatze »

So eine elende Sauerei!!!!!

Lass dir das schriftlich geben und dann zeig das A..... an!!!

Das geht ja wohl nicht!

Das tut mir so leid für dich und die Wellis....mein Gott....das steht doch normalerweise in der Packungsbeilage....die kann doch nicht zu blöd zum lesen gewesen sein!

Gast

Beitrag von Gast »

Es gibt auch ein Buch von einem Gabrisch da steht das anscheinend auf Seite 458 dann würde er noch fliegen und füttern und und und

Gast

Beitrag von Gast »

Werte der Bufunde

Es ist davon auszugehn, dass es sich bei den beobachteten Krankheitserscheinungen im Bestand um Vergiftungserscheinungen durch die Dimetridazolbehandlung handelt. Dimetridazol darf Wellensittichen höchstens in einer Konzentrazion von 100 - 200 mg prp Litter Trinkwasser verabreicht werden. *Eine Literaturstelle, die dies belegt, ist beigefügt. In dem mitgelieferten Beutel Dimetridazol befanden sich 1,6g. Nach Angaben des Besitzers waren es ursprünglich 2,5g. Die Konzentration im Trinkwasser der Sittiche betrug also ca. 1400mg pro Liter.
Nach dem Umfang der durchgeführten Untersuchung wurden Krankheitsursachen, insbesondere bakteriologische, parasitäre Erkrankungen sowie Megabaktteriose, ausgeschlossen.

*


Arzneimittel/Dimetridazol z.B. Emtryl Chevicol

Indikation/Flagellaten

Applikation / Menge / Dauer/p.o.: 50 mg / kg KM/6Tage lang oder 100 mg / l Trinkwasser

Besonderheiten/ geringe therapeutische Breite bei Kleinvögeln, cave: Finkenvögel
nicht während der Brutzeit anwenden

Kompendium der Ziervögelkrankheiten
Erhard F. Kaleta, Maria - Elisabeth Krautwald - Junghanns
Schlütersche Verlagsbuchhandlung, 1999

Benutzeravatar
babels
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1617
Registriert: So Aug 28, 2005 12:02
Wohnort: Engelskirchen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von babels »

muss man dazu noch was sagen??? :x
Bild

Gast

Beitrag von Gast »

Nein das spricht für sich und RACHE IST BLUTWURST

Seit Gestern ist "Wellensittich2005" als Gewerbe gemeldet es gibt bald eine mittlere Auswahl an Wellizubehör alle Artikel werden von meinen Wellis getestet und erst nach Zustimmung angeboten!!!

Alles im Namen der Wellis Spiegel usw. werden nicht angeboten, Nistkästen aus Naturholz Marke Wellibau(EIGENBAU) alles GUTE für den Welli.

Antworten

Zurück zu „Tierschutz-Forum & Rechtsfragen & Gesetzestexte“