Katzenalarm

Hier werden alle Fragen zur H a l t u n g speziell von Wellensittichen aber auch von allen anderen Sitticharten und Großsittichen diskutiert.

Moderatoren: Kero, weserbutscher

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Katzenalarm

Beitrag von Lilly »

Hallo,

ich habe ein großes Problem. Ich habe eine Außenvoliere, die gut isoliert ist und die Vögel überwintern auch dort.

Mein Problem ist, das unsere Nachbarn neuerdings eine Katze haben. Die Katze ist ein Freigänger und läuft somit auch durch unseren Garten. Sie findet meine Wellensittiche nun so interessant das sie schon mehrfach vor dem Draht hing.
Die Voliere hat drei Wände aus Holz und vorne Draht. Ich habe schon alles möglich ausprobiert um die Katze fernzuhalten. Ich hab eine sogenannte "Verpiss-dich-Pflanze" die übel riecht vor die Voliere gestellt. Angeblich soll sie Katzen und Hunde fernhalten. Die Katze lässt sich davon aber nicht beeindrucken, erschrecken und verjagen nützt nix. Ein Gespräch mit dem Nachbarn hat auch nichts gebracht. Die Katze war zwar für eine Woche verschwunden, aber nun ist sie wieder da. Meine Eltern mögen auch nichts weiter dazu sagen, da sie keinen Nachbarschaftsstreit wollen.
Nur das wirklich schlimme ist sie hat schon zwei Vögel auf dem Gewissen. Die beiden waren schon älter und sind am Wochenende verstorben. Sie haben sich so erschreckt als die Katze wieder da war, das sie einen Herzinfarkt erlitten haben. Ich bin völlig am Ende mir tun die Vögel soo leid, das ich schon drauf und dran bin sie herzugeben, weil ich das nicht ertragen kann, wenn sie täglich von der Katze besucht werden.
Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee wie ich die Katze fernhalten kann. Mit in die Wohnung kann ich die Wellis nicht nehmen. Ansonsten bleibt mir keine andere Wahl als sie abzugeben. :-(
Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll.

Traurige Grüße
Liebe Grüße Lilly

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gumba »

Na toll,...
Wieviele Wellis hast du denn!?

Da holt der NAchbar sich so eine olle Katze und dann sowas, ...
Selbst wenn du die Wellis weggeben würdest...
Dann würde deine Voliere da ja ganz umsonst stehen und nicht genutzt werden. Wäre dann ja auch um die Voliere schade.

Ich würde die Wellis an deiner Stelle - auch wenn ich dir das nachempfinden kann - nicht weggeben, sondern weiter kämpfen!!!

Ich weiß so leider keine Lösung, aber hier im Forum gibt es genug kreative Köpfe, denen sicherlich noch das eine oder andere einfallen wird! ;)

:woot:

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Es waren sechs Wellis, jetzt sind es leider nur noch vier. *heul*

Am liebsten würde ich sie natürlich behalten, aber ich finde es wäre sehr egoistisch, wenn sie leiden müssten, weil ich die olle Katze nicht fernhalten kann und sie trotzdem behalte. Sie haben ein vernünftiges Leben verdient und ich habe die Verantwortung für sie übernommen.

Ich würde die Voliere mit abgeben/verkaufen.

Ich versteh den Nachbar nicht, ich schaffe mir ja auch keine Tiere an und schick sie dann in Nachbarsgarten zum streunen. . .
Liebe Grüße Lilly

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gumba »

Naja,... ob er die Katze zu euch in den Garten SCHICKT, weiss man nicht.
Die Katze wird wohl eher von allein zu euch laufen.

Bei meinen Eltern laufen auch immer die Katzen der Nachbarn durch den Garten, nur haben meine Eltern ja auch keine Außenvoliere, in der Wellis sitzen.

Vielleicht bleibt dir die Möglichkeit, die Wellis vorübergehend in die Wohnung zu holen, um dann die vordere Seite der Voliere auch mit einer Wand abzudichten.

Du könntest dann im Dach und auf der Vorderseite einige Fenster einsetzen, damit Licht in die Voliere gelangt.
Diese würde ich dann von innen jedoch auch mit dem Volierendraht vergittern, damit die Wellis nicht gegen das Fenster fliegen.

Samwise
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 873
Registriert: Mo Feb 21, 2005 11:22
Wohnort: Mittwelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Samwise »

Sorry, wenn sich das jetzt etwas krass anhört, aber ich kann Katzen auf den Tod nicht ausstehen (aufgrund Kindheitserfahrungen und noch einiges andere... Das letzte, wo ich einer am liebsten den Hals umgedreht hätte, war als eine Katze einen von mir (!) handaufgezogenen (!) Nymphensittich in der Schnauze hatte...)

Ganz einfach: Elektrozaun! Mal gucken wie blöd dieses Drecksviech dann guckt...

Vor allem wenn schon zwei Vögel auf dem Gewissen hat... Sorry aber da würd ich kein Erbarmen kennen!

Oder wie wärs, wenn du noch ein wenig riskieren willst, wenn du einfach mal Pfeffer ausstreust? Den kriegen sie wunderbar in die Nase und kriegen ziemliche Atemwegsprobleme... Zwar nicht auf die Dauer, aber zur Abschreckung dürfts reichen...

Ich könnt echt kotzen wenn ich hör, dass so ein Mistvieh wieder irgendwelche Vögel angegriffen hat und deren Halter sich einen Scheiss drum kümmern, was ihr Viehzeug macht...

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Hallo Samwise

du sprichst mir aus der Seele. Ich mag Katzen auch nicht. Andere Nachbarn haben auch Katzen, aber die sind sofort weg und es gab auch nie Probleme wegen der Vögel, aber dieses Exemplar ist total fixiert auf die Vögel.
Sie ist auch vorzugsweise Nachts auf Streifzug, so dass die Wellis im Schlaf gestört werden.

Aber am meisten regt mich der Halter auf, das er sich nen sch. . . darum kümmert was das Vieh so treibt.
Liebe Grüße Lilly

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gumba »

Ich gebe dir da Recht, Samwise.

Wenn Katzen Wildvögel jagen, ist das meiner Meinung nach okay. Das ist nunmal der Gang der Natur.
Die Wildvögel werden auch von niemandem gehalten, gepflegt, usw.

Aber Wellis, Nymphies usw. werden extra gehalten.
Manche bauen sich extra eine richtig schöne Voliere. Sie versuchen alles, um ihren Vögelchen eine schöne Umgebung zu bieten, kümmern sich richtig viel um sie, und können sich auch an ihnen erfreuen.

Ich denke, da spreche ich für alle hier im Forum, auch wenn nicht alle (wie wir z.B. auch nicht) eine Außenvoliere haben.

Ja, und was ist dann!?
Dann kommt da so eine blöde Katze dahergelaufen!
Echt eine Frechheit.

Aber mal unabhängig vom Thema Vögel betrachtet:
Ich mag Katzen generell nicht!!!

Samwise
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 873
Registriert: Mo Feb 21, 2005 11:22
Wohnort: Mittwelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Samwise »

Die Katze, die damals den Nymphensittich in der Schnauze hatte, hats sogar fertig gebracht, den Vogel in einem fremden Wohnzimmer zu erlegen, hat sich über den Balkon reingeschlichen, während die Halterin mal grad in der Küche war, um was zu erledigen... Der Vogel ist NIE rausgegangen, also rausgeflogen, das war so einer, den konnt man überallhin mitnehmen, eben weil Handaufzucht... Und dann sowas...

Wie gesagt, was du versuchen kannst ist schwarzer Pfeffer, fein gemahlen, ich werd aber nochmal nachsehen, ob das der richtige ist, vielleicht ist weißer Pfeffer besser... oder roter... Mal sehen... Müsste man nur mal gucken dass die Wellis den selbst nicht abkriegen, vielleicht in nem umkreis von 1 bis 2 meter, so dass die katze ihn nicht umgehen kann, und die wellis nix abkriegen, oder was haltet ihr davon? Soweit ich weiß, brennt das auch ein wenig unter den Pfoten, aber das kann ich nicht so genau sagen...

Echt, wenn ich mir nicht mehr zu helfen wüsste, würd ich nen Elektrozaun aufbauen, das wär mir egal ob das Vieh nen Schaden davon trägt...

Du hast schließlich auch schon 2 Wellis dadurch verloren...

Und die Voliere zubauen ist ja auch nicht sinn der sache, dazu ist sie schließlich nicht gedacht!
Zuletzt geändert von Samwise am Mo Jun 19, 2006 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
harlekin
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1617
Registriert: Mo Aug 30, 2004 15:00
Wohnort: Verden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von harlekin »

ich kann Euren Unmut verstehen, aber was soll der Katzenhalter machen? Einsperren kann er sie auch nicht den ganzen Tag.
Was mir so auf Anhieb eingefallen ist: wie wärs mit einem Hund? Vieleicht besuchen Euch ja mal Freunde für ein paar Tage, die einen haben?
LG Sandra
Hobby-Züchterin

Samwise
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 873
Registriert: Mo Feb 21, 2005 11:22
Wohnort: Mittwelt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Samwise »

harlekin hat geschrieben:ich kann Euren Unmut verstehen, aber was soll der Katzenhalter machen? Einsperren kann er sie auch nicht den ganzen Tag.
Was mir so auf Anhieb eingefallen ist: wie wärs mit einem Hund? Vieleicht besuchen Euch ja mal Freunde für ein paar Tage, die einen haben?

Wenn er ein Haustier haben will, soll er sich eins anschaffen, worüber er bescheid weiß, was es gerade macht oder ne Hauskatze wäre natürlich das einfachste... Wenn sich ein Halter drum kümmert, weiß er was sein Tier macht, auch bei ner Katze, aber wenns ihn einen Scheiss interessiert siehts so aus, wie Lilly das beschrieben hat...

Abgesehen davon, ich kenn Leute die halten Katzen, aber die sind dann meistens auch Nachts drinnen, wenn sie sie schon draussen rumlaufen lassen müssen!

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Also, klar braucht die Katze ihren Auslauf, aber die haben selbst einen großen Garten. Die Katze kommt aus dem Tierheim und ist Verhaltensauffällig, also warum läuft die Katze in unserem Garten?
Eine Bekannte die auch Katzen hält, hat immer so ein Katzengeschirr und eine gaaanz lange Leine so das die Katzen sich im gesamt Garten ungehindert bewegen konnten, aber halt nicht weiter. Aber da redet man bei besagtem Nachbarn gegen Wände.

Meine Mutter ist gegen Hunde usw. allergisch und die Nachbarn links und rechts haben auch Hunde von denen sie sich nicht beeindrucken lässt.

Wenn die Katze durch den Pfeffer keinen wirklichen Schaden erleidet, werde ich das ausprobieren. Ich will nämlich auch nicht, das die Katze stirbt. Auch wenn sie zwei meiner Lieblinge um die Ecke gebracht hat und ätzend ist. Sie hat auch ein Recht auf Leben.
Liebe Grüße Lilly

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Hier ein paar Fotos meiner lieben, leider hab ich hier kein Foto der Voliere.
Dateianhänge
Fast groß 010.jpg
Fast groß 010.jpg (26.27 KiB) 1771 mal betrachtet
Fast groß 011.jpg
Fast groß 011.jpg (26.85 KiB) 1771 mal betrachtet
Fast groß 012.jpg
Fast groß 012.jpg (28.64 KiB) 1771 mal betrachtet
Liebe Grüße Lilly

Benutzeravatar
Gumba
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4605
Registriert: Mo Okt 03, 2005 21:47
Wohnort: Bremen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gumba »

Süße Fotos von den Wellis.
Aber sag mal, ... schmeißen sie die Schaukeln nicht regelmäßig runter?
Könnte ich mir jedenfalls gut vorstellen! :)
:lol: :lol: :lol:

Ich find die Idee mit dem Elektrozaun gar nicht so schlecht.
Die Zäune sind ja nicht so stark, dass die Katze dadurch stirbt.
Aber die Katzen lernen daraus und gehen dann nicht mehr an diesen Zaun, sondern halten sich davon fern.

Benutzeravatar
harlekin
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1617
Registriert: Mo Aug 30, 2004 15:00
Wohnort: Verden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von harlekin »

aber frag vor Gebrauch von Pfeffer oder Strom jemanden, der wirklich Ahnung davon hat. OK?!
LG Sandra
Hobby-Züchterin

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Hallo,

nein die Schaukeln können sie nicht runter werfen, da ich die Haken oben zugedrückt habe. Normalerweise sind die ja zum einhängen. Sonst könnte ich mich den ganzen Tag mit dem aufhängen der Schaukeln beschäftigen.

Na klar werde ich mich mit jemandem unterhalten der sich auskennt. Denn ich will ja auch der Katze keinen Schaden zufügen, sie soll nur meine Vögel in Ruhe lassen. Getreu dem Motto "Leben und leben lassen".

Danke für eure Ratschläge. . . Ich werd schauen ob irgendetwas hilft ansonsten werde ich die kleinen doch abgeben müssen. Das bin ich ihnen einfach schuldig. . .
Liebe Grüße Lilly

Benutzeravatar
Anouschka
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 385
Registriert: Mo Mai 15, 2006 16:56
Wohnort: Wilhelmshaven
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Anouschka »

He Lilly,

Das tut mir so leid mit den verstorbenen Vögeln! Was hat Dein Nachbar denn dazu gesagt???

Ich weiß nicht wirklich, was man da tun kann. Einfallen würde mir der unsichtbare Zaun (Pet Safe Katzenzaun) Leider ist der recht teuer und da euer Nachbar sehr uneinsichtig zu sein scheint...
Normaler Elektrozaun wäre einen Versuch wert, aber ich fürchte fast, Katzen finden da einen Weg dran vorbei, drüber, untendurch... wenn auf der anderen Seite sowas Interessantes wie Vögel wartet.

Die meisten Freigängerkatzen die ich kenne sind Nachts übrigens im Haus. So sollte es auch für die Nachbarskatze kein Problem sein, wenn sie des Nachts eingesperrt wird.

Sprich doch mal mit den Leuten vom Tierheim wo die Katze her ist! Vielleicht können die euren Nachbarn zur Einsicht bringen. Aber die sind vermutlich auch nur froh, dass sie wieder eine Katze vermittelt haben.

Das die Katze durch euren Garten läuft müßt ihr wohl hinnehmen, da gab es recht viele Urteile zu.

Hast Du vielleicht die Möglichkeit einen Teil der Voliere dicht zu machen, so das Deine Vögel die Nacht dort verbringen können?

Benutzeravatar
belle2000
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1396
Registriert: Di Jan 10, 2006 14:14
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von belle2000 »

Also ich kann dich sehr gut verstehen und würde da keine Gnade kennen.

Wenn sich die Nachbarn ne Katze holen, sollen sie auch dafür sorgen, dass deine Tiere in deinem Garten ihre Ruhe haben!

Und wenn sie das nicht tun, pech!
Und wenn nichts anderes hilft, würde Stacheldraht sicher seinen Dienst tun!

Klar sollte man es erst mit harmlosen Mitteln versuchen, aber so wie sich das anhört hast du das ja schon versucht!

Benutzeravatar
harlekin
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1617
Registriert: Mo Aug 30, 2004 15:00
Wohnort: Verden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von harlekin »

belle2000 hat geschrieben: Und wenn sie das nicht tun, pech!
Und wenn nichts anderes hilft, würde Stacheldraht sicher seinen Dienst tun!
was für ein Tierfreund....

weil der Nachbar nicht aufpasst, muss die Katze leiden.
Manchmal denke ich, ich bin hier falsch, heißt das hier nicht das Wellensittich- und Haustierforum???
LG Sandra
Hobby-Züchterin

Benutzeravatar
belle2000
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1396
Registriert: Di Jan 10, 2006 14:14
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von belle2000 »

Es geht nicht darum, dass die Katze leidet, es geht darum, dass die Wellis auch nicht leiden!

Sollen die denn weiter leiden, nur um die Katze zu schonen?

Es geht mir nicht darum die Katze zu verletzen, aber scheinbar gibt es ja keine andere Möglichkeit.
Und wenn sie merkt, dass sie da nicht mehr hin kann, wird sie sich fernhalten und keiner muss mehr leiden!

Benutzeravatar
budgie-O
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 627
Registriert: Sa Feb 26, 2005 11:11
Wohnort: Sydney
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von budgie-O »

Meine Guete, wie seid ihr denn drauf?

Katzen sind nicht boesartig oder fies, sie gehen nur ihrem Jagdinstinkt nach.

Als Freigaenger stromern sie nun mal rum.
Wie soll man eine Katze im eigenen Garten halten.Bild

Es tut mir leid um die Voegel und es muss natuerlich eine Loesung gefunden werden.

Es wird doch hier viel ueber artgerechte Haltung gesprochen, trifft das auf Katzen nicht zu?
BildGruss aus SydneyBild

Benutzeravatar
Marcie
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 262
Registriert: Mi Jun 07, 2006 14:25
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Marcie »

Vielleicht würde es ja einfach einer dichterer Busch tun? Es würde ja bis halbe Höhe reichen, denn die Wellis sollen ja nicht zugebaut werden.

Der Elektrozaun müsste dann ja irgendwie ein bisschen "verwoben" sein, die normalen Weidezäune eignen sich dafür sicher nicht :S

sadsam
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 117
Registriert: Mi Apr 26, 2006 15:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von sadsam »

Na, da beißt sich die Katze ja sprichwörtlich in den Schwanz! Die Katze ist doch nicht das Problem, sie hat ihr Futter direkt vor der Nase und kommt nicht dran! Die Katze ist eine Katze - und nix weiter! Das Problem ist der Mensch, der seiner Katze erlaubt, in eurem Garten ´rum zu streunen. Aber das ganze Gejammer (sorry!) nützt nix! Wenn ihr die Wellis schützen wollt und der Nachbar uneinsichtig ist, hilft nur eins: Selbst handeln! Also Zaun abdichten, damit die Katze gar nicht erst ´rüber kommt. Oder vielleicht eine Art "Vorzaun" vor die Voliere bauen.

Den Hass an der Katze auszulassen, wäre Tierquälerei und überhaupt nicht gerechtfertigt, egal, ob man Katzen mag oder nicht. In diesem Falle trägt man selbst die Verantwortung für die Wellis.

Ein kleiner Tipp am Rande, der nicht ganz so schlimm aber abschreckend für die Katze sein dürfte: Katzen mögen kein Wasser....

Viel Glück weiterhin, die Wellis abzugeben, fände ich zu schade, da fällt euch doch was Bessres ein!

Gruß

Petra

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Ich glaub ich muss mal was klar stellen.

Bei meinem Nachbarn treffe ich auf Taube Ohren, ziemlich blöd, aber nicht zu ändern.

Ja die Katze hat zwei meiner Wellis aufm Gewissen. War schlimm mit anzusehen und nichts machen zu können. Ich weiß das es ihre Instinkte sind. Ich will ihr auf keinen Fall Schaden zufügen. Ich liebe Tiere über alles und die Katze kann nichts für ihre Instinkte, aber die Vögel können noch weniger dazu. Also suche ich nach Maßnahmen, die die Katze verschrecken, aber ihr nichts tun, wenn es solch eine Möglichkeit nicht gibt, werde ich die Vögel abgeben müssen. Ich hänge sehr an den Rackern, aber ich habe die Verantwortung für sie übernommen und habe auch sorge dafür zu tragen, das sie ein "Artgerechtes" Leben haben und das kann ich ihnen dann einfach nicht mehr bieten und ich müsste sie schweren Herzens in eine Voliere abgeben wo keine Katzen sind, bzw. wo die Katze auf keinen Fall hin kann.

Meine Voliere kann ich nicht "Katzensicher" machen, es sei denn ich verkleide die vierte Seite auch noch mit HOlz, aber dann sitzen die vier im dunkeln. Das kanns also auch nicht sein. Mit den Katzen von anderen Nachbarn gabs nie Probleme, da die die Vögel absolut langweilig finden.
Liebe Grüße Lilly

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Also wir haben schon Wasser probiert, eine übelriechende Pflanze, erschrecken und laute Geräusche.

Ich will die Katze nicht quälen und ihr keinen Schaden zufügen.

Unser Garten ist durch eine Lebensbaumhecke von Nachbars Garten getrennt. Also da wird sie immer durchkommen.

Die einzige Möglichkeit wären vielleicht irgendwelche Düfte die sie nicht mag.
Liebe Grüße Lilly

Benutzeravatar
belle2000
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1396
Registriert: Di Jan 10, 2006 14:14
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von belle2000 »

budgie-O hat geschrieben:
Es wird doch hier viel ueber artgerechte Haltung gesprochen, trifft das auf Katzen nicht zu?
Natürlich, jedes Tier muss artgerecht gehalten werden!
Das versteht sich ja wohl von selbst!

Aber ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie man sich ein Tier zulegen kann, und die Konsequenzen sollen dann die anderen tragen?!

Das ist für mich keine Tierliebe!

Und sorry, aber mir gehen die eigenen Tiere nunmal vor, gerade wenn die Nachbarn ja nicht geprächsbereit zu sein scheinen.

Ich würde immer versuchen mit den Nachbarn zu reden und gemeinsam eine Lösung zu finden, aber wenn das nicht möglich ist, dann schütze ich meine Tiere mit den Möglichkeiten, die mir zu Verfügung stehen!

Ist das nicht zu verstehen??? *mich sehr wunder*

Benutzeravatar
Anouschka
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 385
Registriert: Mo Mai 15, 2006 16:56
Wohnort: Wilhelmshaven
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Anouschka »

Es sieht wohl so aus, als das es wirklich nur die Möglichkeit gibt, das entweder die Katze oder die Vögel wegmüssen.

Und nachdem was ich hier gehört habe muss die Katze weg. Denn eine Katze, die rund um die Uhr draußen ist gehört nicht in eine Wohngegend sondern auf einen Bauernhof. Dort kann sie ihren Instinkten nachgehen und ist dabei noch nützlich!

Nur ohne die Einsicht der Nachbarn... :x
Und die halten sich wahrscheinlich noch für die großen Tierschützer, weil sie ein Tier aus dem Tierheim geholt haben...

Benutzeravatar
budgie-O
ist durchgemausert
ist durchgemausert
Beiträge: 627
Registriert: Sa Feb 26, 2005 11:11
Wohnort: Sydney
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von budgie-O »

belle2000 hat geschrieben:
budgie-O hat geschrieben:
Es wird doch hier viel ueber artgerechte Haltung gesprochen, trifft das auf Katzen nicht zu?
Natürlich, jedes Tier muss artgerecht gehalten werden!
Das versteht sich ja wohl von selbst!

Aber ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie man sich ein Tier zulegen kann, und die Konsequenzen sollen dann die anderen tragen?!

Das ist für mich keine Tierliebe!

Und sorry, aber mir gehen die eigenen Tiere nunmal vor, gerade wenn die Nachbarn ja nicht geprächsbereit zu sein scheinen.

Ich würde immer versuchen mit den Nachbarn zu reden und gemeinsam eine Lösung zu finden, aber wenn das nicht möglich ist, dann schütze ich meine Tiere mit den Möglichkeiten, die mir zu Verfügung stehen!

Ist das nicht zu verstehen??? *mich sehr wunder*
Doch belle, du hast dich verstaendlich ausgedrueckt, ich doch auch, oder?
Musst dich doch nicht wundern. :shock:


Wie gesagt, es muss eine Loesung gefunden werden.
BildGruss aus SydneyBild

Benutzeravatar
harlekin
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 1617
Registriert: Mo Aug 30, 2004 15:00
Wohnort: Verden - Niedersachsen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von harlekin »

Anouschka hat geschrieben: Und nachdem was ich hier gehört habe muss die Katze weg. Denn eine Katze, die rund um die Uhr draußen ist gehört nicht in eine Wohngegend sondern auf einen Bauernhof. Dort kann sie ihren Instinkten nachgehen und ist dabei noch nützlich!
Tja und Wellis gehören nach Australien und nicht in die Voliere... das kannst Du drehen wie Du willst.

Meine Eltern haben auch einen Kater, der durch andere Gärten stromert. Was sollen sie machen? Hinweisschilder aufstellen???

Die Idee mit dem Wasser find ich gut und ich würd das auf jeden Fall weiterprobieren. Irgendwas muss diese Katze doch erschrecken. Wie wäre es mit einem Bewegungsmelder? Evtl. mit Hundegebell...

Schau doch mal, ob Du ein Katzenforum findest, vieleicht gibt es da tierfreundichere Tips.

Schau mal hier:
http://www.variona.ch/
http://www.bonprix-shop.de/bp/search.ht ... 0-449690d1
LG Sandra
Hobby-Züchterin

Benutzeravatar
Anouschka
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 385
Registriert: Mo Mai 15, 2006 16:56
Wohnort: Wilhelmshaven
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Anouschka »

harlekin hat geschrieben:
Anouschka hat geschrieben: Und nachdem was ich hier gehört habe muss die Katze weg. Denn eine Katze, die rund um die Uhr draußen ist gehört nicht in eine Wohngegend sondern auf einen Bauernhof. Dort kann sie ihren Instinkten nachgehen und ist dabei noch nützlich!
Tja und Wellis gehören nach Australien und nicht in die Voliere... das kannst Du drehen wie Du willst.
. . .
harlekin hat geschrieben:[Meine Eltern haben auch einen Kater, der durch andere Gärten stromert. Was sollen sie machen? Hinweisschilder aufstellen???
Ich sage ja nicht, dass man Katzen verbieten soll, Freigänger zu sein. Nur als Katzenhalter sollte man darauf achten, ob es in der Gegend möglich ist, soll heißen vor der Anschaffung Punkte wie Straßenverkehr oder eben Volieren im Nachbargarten bedenken.

Man wird nie 100% verhindern können, dass sich Katzen im Garten aufhalten - wenn es nicht Nachbarskatzen sind dann vielleicht wilde. Hab ich ja auch nichts dagegen.

Ich halte die Nachbarn einfach nur für verantwortungslos und uneinsichtig.

Dieses Katzenschreckgerät ist vielleicht nicht schlecht. Aber es ist die Frage, wie die Vögel den Ton empfinden?

Lilly
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 64
Registriert: Mi Jun 15, 2005 7:28
Wohnort: Kreis Steinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Lilly »

Im Prinzip habe ich nix gegen Katzen. Ich mag sie zwar nicht sonderlich, aber sie haben auch eine daseins berechtigung.

Ich habe gelesen, das Zwiebelgeruch, Zitrusfrüchte und Rindenmulch helfen soll. Das werde ich jetzt ausprobieren.
Liebe Grüße Lilly

Antworten

Zurück zu „Haltung von Wellensittichen, Sittichen, Großsittichen“