Vergesellschaftung mit zwei Hennen

Hier werden alle Fragen zur H a l t u n g speziell von Wellensittichen aber auch von allen anderen Sitticharten und Großsittichen diskutiert.

Moderatoren: Kero, weserbutscher

Antworten
Muqq
frisch geschlüpft
frisch geschlüpft
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mär 15, 2021 23:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Vergesellschaftung mit zwei Hennen

Beitrag von Muqq »

Hallo 🙋‍♀️

Ich habe drei Wellensittiche, ein Weibchen (ca 4 Jahre) und zwei Männchen(ca 7 Jahre)

Das eine Männchen ist mit dem Weibchen verpaart. Beim anderen ist vor kurzem der Kumpel gestorben. Da ich gerne wieder einen Partner für den kleinen Single wollte, habe ich vorgestern ein neues Weibchen (ca 13 Monate, schätze aber etwas älter) aufgenommen.

Die Vergesellschaftung im Freiflug hatte eigentlich super geklappt und sie sind auch zusammen in den Käfig geflogen.

Irgendwann aber hat sich das ältere Weibchen auf die neue gestürzt und sie richtig attackiert, dass ich dazwischen gehen musste, weil ich Angst hatte, dass der kleinen was passiert. Dies passierte drei Mal und ich habe sie aus dem Käfig genommen und in einen separaten kleinen gesetzt. Da sitzt sie nun ganz alleine in einem anderen Zimmer und hört natürlich die anderen zwitschern. Sie tut mir so leid und ich wollte sie schon bei eBay Kleinanzeigen "einstellen", aber sie ist mir schon echt ans Herz gewachsen... :(

Jetzt meine Frage an euch, ob ihr Tipps habt, was ich machen könnte, damit eine Vergesellschaftung vielleicht doch klappt/möglich ist.

LG 🙋🏻‍♀️
Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15532
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Vergesellschaftung mit zwei Hennen

Beitrag von Neandertaler »

Ich würde den "Aggressor" einzeln setzen, damit er sich abkühlt. Dann kann die Neue sich in den Minischwarm von drei Vögeln eingewöhnen und der extra gesetzte kann dann später sehen, wo sein Platz ist.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -
Muqq
frisch geschlüpft
frisch geschlüpft
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mär 15, 2021 23:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Vergesellschaftung mit zwei Hennen

Beitrag von Muqq »

Neandertaler hat geschrieben: Di Mär 16, 2021 9:46 Ich würde den "Aggressor" einzeln setzen, damit er sich abkühlt. Dann kann die Neue sich in den Minischwarm von drei Vögeln eingewöhnen und der extra gesetzte kann dann später sehen, wo sein Platz ist.
Oh ok. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Ob das denn gut geht? Danach könnte sie ja wieder auf die Kleine losgehen :?
Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15532
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: Vergesellschaftung mit zwei Hennen

Beitrag von Neandertaler »

Nach einer zeitbegrenzten Trennung kann die Welt wieder anders aussehen.

Wellensittiche haben einen Biorhythmus von 3 Monaten, alle 3 Monate gibt es ein "Hoch" und dazwischen natürlich jedes Mail das "Tief". In diesem Rhythmus wechseln auch die Aktivitäten.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -
Benutzeravatar
Andrea DSV2463
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 24496
Registriert: Mi Dez 07, 2005 20:21
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 313 Mal

Re: Vergesellschaftung mit zwei Hennen

Beitrag von Andrea DSV2463 »

Neandertaler hat geschrieben: Di Mär 16, 2021 9:46 Ich würde den "Aggressor" einzeln setzen, damit er sich abkühlt. Dann kann die Neue sich in den Minischwarm von drei Vögeln eingewöhnen und der extra gesetzte kann dann später sehen, wo sein Platz ist.
Ja, das wäre auch mein Rat gewesen!
So nach und nach kannst Du dann ja zunächst beim Freiflug mal probieren, ob es besser geworden ist.
Liebe Grüße von Andrea mit

Bild
Antworten

Zurück zu „Haltung von Wellensittichen, Sittichen, Großsittichen“