Keimfutter desinfizieren

Eine gesunde Ernährung ist die Grundlage für ein langes Vogelleben! Bitte ausgiebig Fragen stellen und lesen, lesen, lesen

Moderator: Brassada

Antworten
Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4380
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Keimfutter desinfizieren

Beitrag von Brassada » Mi Jun 26, 2013 19:20

Hallihallo :)

Vanodine V 18 kann man , glaube ich,auch irgendwie für Keimfutter nutzen-richtig ??

Hab gestern mal (nach 5 Jahren wieder mal) Keimfutter angesetzt.
Eigentlich soll ich´s ja nicht mehr verfüttern.....aber es reizt mich so.Meine Welli´s haben es einfach immer so gerne gefressen.... :cry: :cry:

Hab auch ein spezielles großes Keimsieb (Graf) verwendet.
Spüle ich die Saaten mit dem entsprechend verdünnten Vanodine V 18 durch....oder :? :? :?

Wie muss ich es verwenden.....morgen abend wollte ich es verfüttern. :wave:
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
dustybird
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 124
Registriert: Sa Mär 22, 2008 13:48
Wohnort: Innisfail/Australien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von dustybird » Di Jul 16, 2013 16:59

G'day budgie mate
Ich habe viele Jahre (Vanodine V 18 ) zum desinfizieren von Keimfutter genommen und bin immer zufrieden damit gewesen, with kind regards ( Gerd)
home is , where my heart is.
Habe den Australischen Virus.

G'day mates (alle meine Bilder sind (C)

Benutzeravatar
FriendlySandra
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 304
Registriert: Do Mai 30, 2013 17:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von FriendlySandra » Di Jul 16, 2013 18:05

Hallo :wave:

Ich hab zwar leider keine Antwort auf deine Frage, aber die hast du ja eh schon bekommen.

Mich interessiert nur, warum du das nicht mehr verfüttern sollst? Ist das schlecht bei irgendwelchen Krankheiten?


Ich würde mich freuen, wenn du mir das erklären könntest, denn man lernt ja nie aus ;)



Liebe Grüße
Sandra mit Alino und Sunny

Benutzeravatar
Frank M.
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 204
Registriert: Mi Jan 27, 2010 18:49
Wohnort: Hof
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Frank M. » Di Jul 16, 2013 20:42

Hallo!

Ich verwende es ebenfalls zur Keimfutterbereitung. Zum Quellen nehme ich ein altes Gurkenglas, in dessen Deckel ich Löcher gestochen habe. Ich fülle mein Futter ein, gebe ca. 5 Tropfen V18 drüber und fülle mit kaltem Wasser auf.

Das ganze lasse ich über Nacht quellen, gieße am nächsten Morgen ab und spüle gut durch. Anschließend kommt das Futter in ein Sieb über eine Schüssel und wird mit einem Stück Folie teilweise abgedeckt. 2 Mal täglich kalt duschen und am nächsten Tag verfüttern. So mach ich´s.

Die Menge V18 variiert ein wenig, da ich es mir auf eine Einwegspritze ziehe und eben einen Spritzer über´s Futter gebe.

Manche nehmen auch Propolis oder Vetresan zum Desinfizieren.

Gruß,
Frank
Grüße,
Frank Mayerbüchler
DKB 02-30-01
DSV 1063

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4380
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Brassada » Mi Jul 17, 2013 3:52

FriendlySandra hat geschrieben: Mich interessiert nur, warum du das nicht mehr verfüttern sollst? Ist das schlecht bei irgendwelchen Krankheiten?
Mein Vlaadi hat immermal wieder Hefepilze.....(im letzten Jahr jedoch nicht mehr).
Laut meiner vk-Tierärztin kann die Fütterung von Keimfutter mehr Schaden -als Nutzen- bringen. :( :( :(
So sauber kann man gar nicht arbeiten,dass sich keine Sporen /Pilze ansammeln.....man sieht sie ja nicht.....und dennoch sind sie da :( :(
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Brassada
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 4380
Registriert: So Dez 16, 2007 19:11
Wohnort: Hanau
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Beitrag von Brassada » Mi Jul 17, 2013 3:56

Vielen lieben Dank ,Frank :) :wave:

Dann werde ich das auch mal so ausprobieren ! :)
Im DSV unter Nr.2547. Bild

Der tollen Fachberichte wegen

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild




Gehe nicht nur die glatten Strassen. Gehe Wege, die noch niemand ging, damit Du Spuren hinterläßt und nicht nur Staub.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
FriendlySandra
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 304
Registriert: Do Mai 30, 2013 17:20
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von FriendlySandra » Mi Jul 17, 2013 10:13

Achso, okay, danke für die schnelle Antwort.


Und dann hoffen wir doch, dass er nicht wieder krank wird ;)



Liebe Grüße
Sandra mit Alino und Sunny

Benutzeravatar
dustybird
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 124
Registriert: Sa Mär 22, 2008 13:48
Wohnort: Innisfail/Australien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von dustybird » Mi Jul 17, 2013 13:11

G'day mates. Das zubereiten von Keimfutter sollte nicht in den warmen Sommermonaten erfolgen . Einige Zuchtfreunde von Australien und England nehmen Apfelobstessig.( Gerd)
Dateianhänge
687.jpg
687.jpg (46.87 KiB) 6208 mal betrachtet
home is , where my heart is.
Habe den Australischen Virus.

G'day mates (alle meine Bilder sind (C)

Benutzeravatar
Apoplexy
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 6687
Registriert: Sa Aug 25, 2007 22:11
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Apoplexy » Sa Jul 20, 2013 18:19

Und wir kann ich das keimfutter am besten mit Alnatura Apfelessig desinfizieren?
Viele Grüße, Bild
APOplexy

Bild
Bild BildCookie * 25.6.2003 † 16.10.2011Bild

Benutzeravatar
dustybird
ist jetzt futterfest
ist jetzt futterfest
Beiträge: 124
Registriert: Sa Mär 22, 2008 13:48
Wohnort: Innisfail/Australien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Apfelobstessig

Beitrag von dustybird » Mo Jul 22, 2013 18:15

G'day Nicht sooo viele Körner (Hirse ) in einem Ltr. Wasser und 1 Teelöffel (Apfelobstessig ) ansetzen und 12 Std. die Körner im Wasser mit dem Apfelobstessig quellen lassen und dann danach öfters abspülen in einem Sieb ( Plastic) und nur immer soviel wie die Vögel an einem Tag fressen. In den warmen Sommermonaten würde ich kein Keimfutter zubereiten. Natürlich ist auf Sauberkeit der Gerätschaften zu achten ,with kind regards ( Gerd)
Dateianhänge
avatar-582.gif
avatar-582.gif (5.1 KiB) 6139 mal betrachtet
home is , where my heart is.
Habe den Australischen Virus.

G'day mates (alle meine Bilder sind (C)

Gunny
ist in der Jugendmauser
ist in der Jugendmauser
Beiträge: 164
Registriert: Fr Nov 30, 2012 17:48
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Gunny » Do Apr 10, 2014 0:21

HI, könnte mann dann nicht auch "New Defender" zum desinfizieren des Keimfutterwassers verwenden ? Das soll ja auch eine gute Anti-Pilzwirkung haben.

Antworten

Zurück zu „Wie ernähre ich meinen Wellensittich richtig!“