Trichonomaden - nichts hilft

Die Tipps im Forum können in vielen Fällen den Gang zum Tierarzt nicht ersparen! Dennoch bitte ich hier um regen Erfahrungsaustausch!
Antworten
mudi
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 39
Registriert: Sa Okt 09, 2010 15:13

Trichonomaden - nichts hilft

Beitrag von mudi » Di Jun 23, 2015 17:00

Hallo ihr Lieben,
ich verzweifle momentan mit einem meiner 5 Wellis. Seit Ende Februar ist Hansi krank. Angefangen hats damit, dass die Wellis für 5 Wochen zu meinen Eltern gezogen sind, während wir auf Urlaub waren. Damals war Hansi zum ersten Mal total zerzaust (jetzt im Nachhinein weiß ich, dass es vom Brechen kommt). Meine Eltern dachten zuerst er würde nur mausern, nachdems sichs nicht besserte, sind sie mit ihm zum vk Tierarzt. Der hat nen Kropfabstrich gmacht - nix gfunden, daraufhin hat Hansi Hirse mit Sanostol kriegt und sie haben versucht ihn aufzufüttern.
Wie wir zrückkamen, wog er grade mal 34g. Mir fiel sofort auf, dass er Körner wieder hochwürgt und auch Schleim bricht (wusste bis zu dem Zeitpunkt nicht mal, dass das Vögel können). Also Tierarzt angerufen. Dieser meinte, wenn er zuviel würgt einen Tropfen Paspertine und mit Eifutter auffüttern, wenns nicht besser wird, müssma kommen. Eifutter nahm er gar nicht an, Paspertine wirkte sofort, aber nie lange (habens ihm auch nur geben, wenns wirklich ganz krass war).
Also zum Tierarzt - wieder Kropfabstrich, nichts gefunden, diesesmal auch eingeschickt. Der Tierarzt hat mir dann mal auf Verdacht hin (deutet wirklich alles drauf hin) Chevivol für alle fürs Wasser mitgegeben. Nachdem im Labor nix gfunden wurde, haben sie ne Kultur angesetzt.
Nach der Behandlung mit Chevicol wurde es kurzzeitig besser, Hansi nahm (auch durchs zufüttern mit Hirse) zu, wog tlw wieder 43g.
Ein paar Wochen später, ging wieder alles von vorne los. Das Labor hat nen minimalen Befall gefunden. Also nächstes Medikament - dieses Mal mit Spritze eingeben. Nach 4 Tagen wars unmöglich, weil er sich nicht mehr fangen lies. Ging ihm aber auch wieder besser.
Ein paar Wochen später, wieder das selbe Drama. Wieder Medikament geholt, dieses Mal in Quarantäne und übers Wasser eingeben. Aber es wirkt nicht. Er würgt nach wie vor, hat wieder zw 34-36g und ist mittlerweile so scheu, dass er flüchtet, sobald ich Wasser/Futter wechsle. Zusätzlich taugts ihm nicht, dass er alleine in nem Käfig sein muss, während alle andren draußen sein dürfen.
Der Tierarzt meinte ich soll nochmal vorbeikommen, noch nen Abstrich machen. Wir haben aber einfach die Befürchtung, dass er den Stress nicht mehr dapackt. Wir würden versuchen das Medikament fertig zu geben, ihn dann wieder zusammen lassen und wenn er wieder ein bissl stabiler ist, wieder hin.
Was meint ihr? Hat wer Ideen? Wir verzweifeln echt schon... Gibts vllt irgendwas was ich zufüttern kann? (Keimfutter nimmt er leider nicht an.)
LG Kathi

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15002
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Di Jun 23, 2015 17:11

Da ist ja einiges falsch gelaufen.

Die Symptpme deuten eindeutig auf Trichomonaden hin.

Dass der Tierarzt beim Kropfabstrich nichts gefunden hat, kann ur heißen, dass er den Abstrich nicht sofort untersucht hat. Nach einer Stunde findet man bei Tr. nichts mehr. Einschicken bringt also nichts, von den Tr. ist dann nichts mehr festzustellen.

Die Behandlung ist einfach: Dimetridazol, Metronidazol oder Ronidazol oder Spartrix (Taubenmedizin) über 7 Tage ins Trinkwasser, und der Spuk ist vorbei. Am besten sollten dann alle gleichzeitig behandelt werden, denn es ist davon auszugehen, dass alle die Tr. inzwischen haben. Normalerweise werden die Vögel damit alleine fertig, jedoch bei Stress, anderer Erkrankung oder Mauser sinkt der Immunstatus leicht und die Tr. gewinnen die Oberhand.[/u]
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

mudi
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 39
Registriert: Sa Okt 09, 2010 15:13

Beitrag von mudi » Di Jun 23, 2015 17:14

Er hats beide Male sofort untersucht, beim ersten Mal kann ich nicht viel dazu sagen, weil ich nicht dabei war, aber beim zweiten Mal, hat er ne halbe Stunde am Mikroskop gesessen :( Er meinte er hätte in letzter Zeit vermehrt Fälle ghabt, aber beim Hansi finde er nix.
Würdst du nochmal hin oder gleich mit noch nem Medikament versuchen? Ich muss morgen auf jeden Fall nachfragen welche Medis Nr 2 und Nr 3 waren.
Lg und danke für die schnelle Antwort

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15002
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Di Jun 23, 2015 17:31

Die Symptome sind so eindeutig, da würde ich dem Vogel die Fahrt ersparen. Jeder Stress verschlimmert doch nur den Zustand.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

mudi
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 39
Registriert: Sa Okt 09, 2010 15:13

Beitrag von mudi » Di Jun 23, 2015 17:41

Ja, das wär auch meine Meinung gwesen. Welches Medikament (in welcher Dosierung) würdest du empfehlen?

Benutzeravatar
Neandertaler
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 15002
Registriert: Mi Dez 01, 2004 12:05
Wohnort: Berlin

Beitrag von Neandertaler » Di Jun 23, 2015 17:54

Metrodinazol oder Spartrix (etwas umständlich in der Handhabung, da Tablette, die gemörsert werden muss). Dosierung nach Konzentration des Wirkstoffs.
Mit Züchtergruß
aus dem Neandertal
Gerd Bleicher
- Neandertal ist überall -

Benutzeravatar
DSV2495
Moderator
Moderator
Beiträge: 2176
Registriert: So Mai 08, 2005 13:24
Wohnort: Köln

Beitrag von DSV2495 » Mi Jun 24, 2015 11:23

ich nehme auch Spartrix. Ich löse eine viertel Tablette in ein paar Tropfen Wasser auf und gebe es dem Vogel direkt in den Schnabel. Musste es bei meinen neu gekauften Wachteln anwenden.
Gruß

Edith

mudi
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 39
Registriert: Sa Okt 09, 2010 15:13

Beitrag von mudi » Do Jun 25, 2015 13:55

Newsupdate von uns :) Gestern hat er zum ersten Mal seit längerem den ganzen Tag nicht gespuckt, war eifrig mit dem Schwarm unterwegs (kaum hatte ich seinen Käfig geöffnet, war er auch schon draußen und wich nicht mehr von der Seite der andren) und heute hat er zum ersten Mal seit Wochen wieder gebadet (vor seiner Krankheit planschte er mehrmals täglich)...
Hab gestern auch noch mim TA geredet - ich soll jetzt mal ein paar Tage abwarten und ihn mal weiter aufpäppeln und wenn er wieder spucken anfängt, schauma und testen weiter.
Ich hoffe es geht endlich bergauf...

Benutzeravatar
Elisa
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 10308
Registriert: So Mär 26, 2006 22:07
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Elisa » Do Jun 25, 2015 15:40

Die Medizin muß 7 Tage lang gegeben werden !!!!

Andrea
mich findet Ihr unter Nummer 2485 beim DSV e.V.

mudi
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 39
Registriert: Sa Okt 09, 2010 15:13

Beitrag von mudi » Do Jun 25, 2015 16:34

Elisa hat geschrieben:Die Medizin muß 7 Tage lang gegeben werden !!!!

Andrea
Welche Medizin???

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7153
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

Beitrag von Nurmi » Do Jun 25, 2015 19:13

Die vom Neandertaler Genannte ;-)

Sorry, wenn ich es so direkt sage, aber ich sehe bei dem Gewicht schwarz für den Vogel, wenn er nicht augenblicklich die entsprechenden Medikamente bekommt. Ehrlich gesagt, kann sich das dann nur um wenige Tage handeln bis das Schätzchen über die Regenbogenbrücke fliegt.
Mh, wurde denn auch auf Megabakterien getestet? Viele mir auch noch zum extrem leichten Gewicht ein.
Mh, rein vom Gefühl her, würde ich einfach mal den vk Tierarzt wechseln. Im welchen Postleitzahlenbereich wohnst Du denn?

lg Nurmi :-)
mit feinen grüssen von , Mustafa, Gittasittich Molly,Liesl, Resi, Cläußchen, Sammy, Happy, Waltraud, Lola, Maxima, Lani,Erna, Teddy und in Erinnerung an Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

mudi
ist flügge
ist flügge
Beiträge: 39
Registriert: Sa Okt 09, 2010 15:13

Beitrag von mudi » Do Jun 25, 2015 20:24

Achso okay, na soweit sind wir momentan eh nicht. Heute ist er auf 38g gewesen. Ich hoff dass wir in den nächsten Tagen wieder auf 40 aufwärts kommen (mehr als 43 hat er allerdings nie gewogen, auch nicht, wie wir ihn aufgenommen haben). Er ist auch nicht der Größte. Auf Megas wurde getestet, war aber nichts zu finden. Wie gesagt, wenns nicht besser wird, starten wir Tests plus Röntgen nochmal.
TA wechseln - bin aus Wien, es gibt hier 3 vogelkundige TAs, ich kenn sie alle 3. Bin mMn beim Besten von ihnen (der erste war zum vergessen, weil er nie da ist, sondern immer nur seine Assistenten und die sind absolut nicht auf Vögel spezialisiert und der zweite hmmm da hatte ich das Gefühl, dass ich mich bei weitem besser auskenn und ihm alles vorsage), der jetzt ist sehr bemüht und ich hab eigentlich schons Gfühl, dass wir gut aufgehoben sind, bei ihm.
lg Kathi

Benutzeravatar
Nurmi
Wellensittich Profi
Wellensittich Profi
Beiträge: 7153
Registriert: Di Mär 27, 2007 9:03
Wohnort: Lohr am Main/Unterfranken

Beitrag von Nurmi » Do Jun 25, 2015 21:34

Mh, stimmt, In Österreich ist es nicht ganz so einfach einen vk zu finden, zumindest erzählen dass öfters die User aus Österreich.
Na zumindest weißt Du jetzt welche Medikamente Du ansprechen kannst. Son Mist aber auch. Ich hatte noch von Jason das Spartrix als Tabletten, neulich hatte ich sie weggeworfen, weil das Verfallsdatum schon bald erreich ist, aber für Deinen Hansi hätte es noch gelangt. Jetzt ärgere ich mich, dass ich so vorschnell war. Schade, aber konnte ich ja nicht ahnen :cry:

lg Nurmi :-)
mit feinen grüssen von , Mustafa, Gittasittich Molly,Liesl, Resi, Cläußchen, Sammy, Happy, Waltraud, Lola, Maxima, Lani,Erna, Teddy und in Erinnerung an Cherie, Sunny , Sally Kapitän, Hilda, Jason, Milky (25.08.14) Maxi (3. Juni 2014) Schätzle (04.August 2013)SusiIII
(16.05.12).,Heidi Hummel (26. Oktober 2011) WG-Chefin Susi (22. Januar 2011), Emil (2.Oktober 2009)Selma (+ 14.Juli 2008) , Fritz ( + 15.Juli 2007) , Michel1, Michel2(+ März 2006) , Susi1,Donald, Gabriel

13. Mitglied im 1. Columbo-Fan-Club
Patin von Bodo
In steter Erinnerung an Sylvia und Dr. Gabi Geduldig

Antworten

Zurück zu „Mein Wellensittich ist krank - Wer weiß Rat?“